Mittwoch, 17. Mai, Düsseldorf – Essen

Nachdem es am Dienstag noch nach Fahrerknappheit aussah, konnten wir am Mittwoch Vormittag fast pünktlich, unterstützt durch zwei grossen Trecker der rheinischen Landjugend mit 8 Fahrern die Landeshauptstadt gen Essen verlassen. Wie immer in Begleitung einer schwankenden Anzahl sehr wohlwollender (zumindest zu uns) und aufmerksamer Polizisten meisterten wir die bisher bergigste Etappe der Bauwagentour souverän und kamen deutlich schneller als kalkuliert in Essen an. Auch dieses Teilstück konnten wir ohne Schäden an Mensch oder Maschine hinter uns bringen. Vor Ort wurde der auf „unserem“ Platz stattfindende Wochenmarkt von unserer Ankunft etwas üerrascht und sein Abbau beschleunigt.

Der Marktplatz der Margarethenhöhe ist ein für unsere Bedürfnisse bestens geeigneter Ort und bietet neben komfortabelen Raumverhältnissen auch eine schöne Umbegung, in der sich grosse grüne Bäume mit alten Fassaden abwechseln. Noch mehr als der Platz freut uns aber die sehr freundliche Aufnahme, die uns hier vom ersten Moment an zuteil wurde. Viele Passanten sind freundlich interessiert und lassen sich gerne zum Fest morgen einladen. Nachdem ein Grossteil der Aufbauarbeiten erledigt war, wurde vom Elternstammtisch des nahegelegenen Kindergartens bestens für unser leibliches Wohl gesorgt und beim gemeinsamen Abendessen wurde den anwesenden Eltern die Idee und Umsetzung von World Camp näher gebracht.

Morgen geht es für uns in mehreren Gruppen zur Sache: während ein Teil des Teams zwei Schulen (grund- und Gesamtschule) besucht, wird der Rest schon vormittags ein kleines Fest mit den Kindergartenkindern der Margarethenhöhe feiern und so vielleich schon einen kleinen Vorgeschmack auf einen hoffentlich fröhlich-ereignisreichen Nachmittag bekommen. Da in Essen gute Promotion gelaufen ist, hoffen wir auf eine grosse Beteiligung und viele Gäste, was sicherlich auch die Fernsehteams von ZDF und WDR freuen wird, die uns morgen unterschiedlich lange begleiten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.