Donnerstag, 18. Mai, Essen

Ein bewegendes Fest auf einem traumhaften Platz in Essen-Margarethenhöhe. Der Platz fasste alle 12 Bauwagen im großen Kreis. Am Morgen goß es noch in Strömen und das Fest drohte unterzugehen. Das ZDF begleitete uns in die Schule, wo wir begeistert aufgenommen wurden. Martin, ein Schlagzeuger aus Sao Paulo, Brasilien, stieß zum Team. Am Nachmittag gab es eine große WM mit neuen gefärbten Trikots. Simbabwe wurde Weltmeister von Essen. Abends ein sehr bewegendes Konzert mit koreanischer Musik, der World Camp Gospel Formation und der Tanzgruppe der brasilianischen Gemeinde. Viele Leute blieben auch noch zum internationalen Gottesdienst. Das Team ging sehr gestärkt aus diesem Tag. Die Gastfreundschaft der Margarethenhöher hat uns sehr berührt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.