Sonntag,14. Mai Duisburg-Düsseldorf

Verstärkt durch zwei Oldtimer-Traktoren sind wir im Regen in Duisburg losgefahren.

Zuerst war die Polizei nur mit einem Polizeiauto dabei. Wir mussten also auf die roten Ampeln achten. Da wir so nicht vorankamen, wurde doch Verstärkung geholt und wir wurden von neuen Motorrädern begleitet! Die Polizei sperrte die Kreuzung und wir kamen ohne Pannen in Düsseldorf an. Rund um einen Spielplatz in einer Wohnsiedlung stellten wir die Stadt ab und bereiteten das Fest vor, das dann sofort losging! Wir wurden sehr durch das Team des Sommerhotel Habichts unterstützt, dass uns für diesen Tourort aufgenommen hat! Die Umbauarbeiten waren sehr anstrengend, es hat aber logistisch alles geklappt und mit dem Festanfang kam auch die Sonne wieder! Weltmeister aus Düsseldorf wurde wieder Arabien und Türkei! Deren Botschafter ist extra aus Duisburg mitgekommen und muss ein sehr erfolgreiches Trainingskonzept haben! Das Finale und die Siegerehrung wurden durch die Musik aus fremdsprachigen Gemeinden (New Life Fellowship, La Bonne Nouvelle de Jésus Christ und International Presbyterian Church) zu einem ganz besonderen Moment! Als Abschluss hatten wir noch einmal das Vergnügen den Hip-Hop von Street Evolution zu genießen! Danach gab es ein sehr leckeres internationales Büfett, das die internationalen Gemeinden und das Team des Sommerhotel Habichts beigesteuert haben! Der Abend wurde abgerundet durch ein Segnungskonzert von der Tanzgruppe der brasilianischen Gemeinde, „Living Sound“ und Njeri Weth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.